Neuigkeiten vom Nord-Ostseekanal ( NOK )

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Thema Deutsche Marine zu tun hat.
Benutzeravatar
Flottenheizer
Hauptbootsmann
Beiträge: 588
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten vom Nord-Ostseekanal ( NOK )

Beitrag von Flottenheizer » Do Mai 16, 2019 9:03 pm

Es kommt immer wieder vor, das der Kapitän aber auch die Besatzung betrunken sind.

Kommt ja im Straßenverkehr auch oft vor.

Aber 3 Promille ist schon happig.

Benutzeravatar
DitFrüchtchen
Admin
Beiträge: 267
Registriert: Do Apr 05, 2018 5:37 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten vom Nord-Ostseekanal ( NOK )

Beitrag von DitFrüchtchen » Do Mai 16, 2019 9:11 pm

Gewiss passiert das überall, aber bei nem Tanker würde ich mir das überlegen, ob ich mit 3 Promille losfahre. Dazu kann man nur das zitieren:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Gruß
DitFrüchtchen


Bild

Benutzeravatar
Flottenheizer
Hauptbootsmann
Beiträge: 588
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten vom Nord-Ostseekanal ( NOK )

Beitrag von Flottenheizer » Mi Jun 12, 2019 6:15 am

Nord-Ostsee-Kanal​: Schwellschaden in Kudensee

(11.06.19) Am 9.6. gegen zwei Uhr geriet die 28 Meter lange, deutsche Kanalfähre ‘Stettin‘ (MMSI-Nr.: 211445180) an ihrem Liegeplatz an der Fährstelle Kudensee im Nord-Ostsee-Kanal durch die Schwell des passierenden norwegischen Tankers ‘Latana‘, 9960 BRZ (IMO-Nr.: 9186352), der die Wasserstraße auf der Fahrt von Ventspils nach Rotterdam auf Westkurs durchlief, in eine starke Bewegung.
Dadurch kam es zu einem Shaden an dem Anleger. Ein Brückentrageseil riss durch den Wellenschlag ab.

Die Fähre selbst blieb unversehrt, zu Umwelt- und Personenschäden kam es nicht.
Die Ermittlungen zur Unfallursache leiteten Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel in der Schleuse ein, nachdem der Tanker dort um 2.45 Uhr eingetroffen war.
Um 3.50 Uhr durfte er die Reise fortsetzen und machte am 11.6. um 8.50 Uhr am Cobelfret Terminal im Caland-Port fest.


Quelle:Tim Schwabedissen​

Antworten