Marinestützpunkt Kiel

Informationen über Stützpunkte/Schulen kannst du hier erlesen oder deine Frage dazu posten.
Benutzeravatar
Flottenheizer
Bootsmann
Beiträge: 357
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Marinestützpunkt Kiel

Beitrag von Flottenheizer » Do Nov 15, 2018 2:37 pm

„Auerbach“ soll Schulboot in Kiel werden



Der Kieler Marinestützpunkt bekommt eine schwimmende Ausbildungseinrichtung. Wie das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr in Koblenz mitteilt, soll das 2015 außer Dienst gestellte Hohlstablenkboot „Auerbach/Oberpfalz“ wieder reaktiviert werden.

Quelle und Bericht da zu , siehe hier :

Benutzeravatar
Flottenheizer
Bootsmann
Beiträge: 357
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Kiel

Beitrag von Flottenheizer » Do Nov 15, 2018 3:00 pm

Moin Leute, diese Meldung ist zwar schon was älter, aber auch wichtig für die Marine.


Entmagnetisierungsanlage „Kurt“ bohrt sich in die Förde ( Bericht vom 02.06.2017 Kieler Nachrichten )

Wie eine Spinne im Netz hängt der Ponton „Kurt“ vor Friedrichsort. Die Maschine bohrt seit dem vergangenen Jahr unaufhörlich Löcher in den Grund der Förde. Die Bohrungen dienen zur Verankerung von Messanlagen für die Entmagnetisierungsanlage der Bundeswehr, die vor Friedrichsort entsteht.

Kiel - Friedrichsort

.
Die 240 Meter lange und 80 Meter breite Anlage erstreckt sich parallel zum Skagerrakufer und verläuft von der Fahrwassergrenze der Förde im
Osten in Richtung Lindenau Werft. Gut 63 Millionen Euro lassen sich die Bundeswehr sowie die niederländische Marine die Spezialanlage kosten,
auf der ab 2021 Schiffe der Deutschen Marine und anderer Nato-Staaten magnetisch vermessen werden sollen. Die Niederlande sind seit Beginn der
Planungen als Partner an der Anlage beteiligt und möchten dort auch in Zukunft alle ihre Kriegsschiffe überprüfen lassen.
In diesen Tagen ist die Hälfte der Löcher geschafft

Der erste Rammschlag für „Kurt“ war laut Mitteilung des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lübeck am 8. Februar 2016. Die Behörde plant und überwacht im Auftrag der Bundeswehr den Bau der Anlage. Damit der Ponton „Kurt“ mit dem Bohrer auch auf den Zentimeter genau von Bohrung zur Bohrung kommt, wurden rund um die Baustelle 24 Stahlpfähle in die Förde gerammt. An diesen Pfählen wird „Kurt“ mit Leinen befestigt und kann sich so wie eine Spinne im Netz entlangziehen.

Inzwischen nähert sich die Bohrmannschaft mit „Kurt“ dem Bergfest und wird in den kommenden Tagen die Hälfte der rund 570 Bohrungen ausgeführt haben. Danach geht es auf den Endspurt bis Mitte 2018.



Quelle : KN Online





hier gibt es noch einen Bericht dazu, auch von Kieler Nachrichten :


Bald wird diese Entmagnetisierungsanlage fertig sein und in Betrieb gehen, dann wird die Entmagnetisierungsanlage in WHV wohl geschlossen werden.

Benutzeravatar
Flottenheizer
Bootsmann
Beiträge: 357
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Kiel

Beitrag von Flottenheizer » Mo Jan 21, 2019 1:51 pm

Erster Flottenbesuch des Jahres in Kiel

Im Marinestützpunkt Kiel hat am Wochenende der erste ausländische Marinebesuch des Jahres 2019 festgemacht. Die dänische Lenkwaffenfregatte „Iver Huitfeldt“ ist zu einem Routinebesuch in den Tirpitzhafen eingelaufen.

Bericht da zu siehe hier :

Benutzeravatar
Flottenheizer
Bootsmann
Beiträge: 357
Registriert: Mi Nov 14, 2018 3:07 pm
Wohnort: Rheinland / NRW
Kontaktdaten:

Re: Marinestützpunkt Kiel

Beitrag von Flottenheizer » So Jan 27, 2019 9:53 am

US-Zerstörer zum Tankstopp in Kiel

Überraschungsbesuch im Kieler Marinestützpunkt. Der Zerstörer „Gravely“ hat am Sonnabend zu einem Kurzbesuch in Kiel festgemacht. Das Schiff nutzt dabei den Tanker „Spessart“ zur Versorgung.

hier geht es zum Bericht :

Antworten